Martin Black – Szene Konzerte, Promobilder und alternative Modelle

Beiträge mit Schlagwort “Steve Naghavi

Bilder von And One am 26.06.11 beim Blackfield Festival in Gelsenkirchen

Bilder von And One am 26.06.11 beim Blackfield Festival in Gelsenkirchen

And One wurde Ende der 80er Jahre von Steve Naghavi und Chris Ruiz gegründet. Erstmals aufmerksam wurde man auf And One als „Liveact“ in der DFF-Musiksendung ELF99. In der trug man den Song Life isn’t easy in Germany vor. Den Durchbruch in der Synthpop-Szene erreichte And One mit ihrer Debütsingle Metalhammer im Jahr 1990. Im Folgejahr wurde And One sodann als „Best New Artist“ ausgezeichnet. Während lange Jahre Steve Naghavi, Joke Jay und Rick Schah die Band bildeten besteht sie heute – nach mehreren Umbesetzungen – aus Steve Naghavi, Gio van Oli und Chris Ruiz, jedoch gilt Steve Naghavi als Sänger, Songwriter und Produzent der Band als Kopf und somit als maßgebliche kreative Kraft. Chriz Ruiz kehrte, nachdem er 1992 And One vorübergehend verließ, im Jahre 2001 zurück.

Einen künstlerischen Höhepunkt erreichte die Band 1994 mit dem Album I.S.T.. Bis 2006 kamen vier Studioalben in die Top 40 der deutschen Albumcharts eines davon auf Platz 15. Im März 2011 erschien das neueste Album TANZOMAT, in dessen Vorlauf ab September 2010 die „Tanzomat-Fulltimeshow-Tour“ stattfand.[1][2]

Anfänglich stand And One bei Machinery unter Vertrag. Nachdem diese Verbindung in den Jahren 1996 und 1997 endete, veröffentlichte die Band in der Folgezeit bis zum Jahr 2003 beim Label Virgin (EMI Group) vier weitere Alben.[3] Seit Februar 2006 sind And One bei dem Independent-Label Out of Line Music.

Viele Texte der Band lassen breiten Spielraum zur Interpretation. Im umstrittenen Lied Steine sind Steine ist die Aussage „Deutscher, sei stolz“ enthalten. Ob darin ein Aufruf zum Patriotismus beinhaltet ist oder nicht, wird unterschiedlich beurteilt. In dem Song heißt es unter anderem auch „erst kommt Stolz, dann kommt dein Land“. Der im Iran geborene[4] Sänger der Band hat sich dazu im offiziellen Fan-Forum geäußert, vertritt aber auch die grundsätzliche Haltung, seine Texte nicht selbst zu erklären. Hinter dem Lied stehe die „Wut auf alles, was den deutschen die Freude am Nationalstolz nehmen will“[5] sowie die Einstellung, dass jeder Mensch stolz auf sich selbst sein solle [6]. Am 4. Juni 2011 verkündeten Chris Ruiz und Gio van Oli per Videobotschaft, in der sie sich wortlos mittels einer in deutscher und englischer Sprache auf mehrere Zettel geschriebenen Botschaft verabschiedeten, ihren Ausstieg bei And One. Darüber hinaus gaben sie folgende Stellungnahme ab: Wir haben uns entschieden. Nach vielen Jahren bei und mit And One, werden wir, Chris und Gio, einen neuen Weg beschreiten. Zu unterschiedlich waren am Ende die Einstellungen zu Musik und Leben. Wenn es nur darum geht austauschbar und funktionslos zu sein, können wir nicht damit umgehen. Wir sehen And One als etwas anderes, als es derzeit ist. Wir wollen und müssen uns bewegen. Wir sind nicht Mainstream – wir sind EBM! Beim Konzert am selben Abend als And One als Special Guest von Unheilig spielte, traten als Ersatz die beiden ehemaligen Bandmitglieder Rick Schah und Joke Jay sowie Mister X auf.[7]

Am 8. Juni 2011 gaben And One die Rückkehr von Rick Schah und Joke Jay zur Band bekannt. [8]
Quelle: Wikipedia
Aktuelle CD: And One bei Amazon






Advertisements